Werkzeug


Werkzeug
Werk:
Das altgerm. Substantiv mhd. werc, ahd. werc‹h›, niederl. werk, engl. work, schwed. verk ist – wie das unter wirken behandelte Verb – verwandt mit griech. érgon »Arbeit, Werk« ( Energie) und armen. gorc »Arbeit«, weiterhin wahrscheinlich mit aind. vrajá-ḥ »Hürde, Umhegung«, awest. varəz- »absperren«, griech. eírgein »einschließen«, air. fraig »Wand«. Alle diese Wörter bedeuten wahrscheinlich »flechten, mit Flechtwerk umgeben« und gehören damit zu der unter Wurm behandelten idg. Wortgruppe. Siehe auch den Artikel Wurst. – Eine Bildung zu »Werk« ist das heute veraltete Gewerke (mhd. gewerke »Handwerks-, Zunftgenosse; Teilhaber an einem Bergwerk«). Dazu trat im 16. Jh. die Ableitung Gewerkschaft »Angehörige eines bestimmten Berufes«, besonders aber »bergbauliche Genossenschaft«; die Verwendung im Sinne von »Zusammenschluss von Industriearbeitern; Organisation der Arbeitnehmer zur Durchsetzung ihrer sozialen Interessen« kam in der 2. Hälfte des 19. Jh.s auf, beachte dazu die Bildungen Gewerkschafter, Gewerkschaftler und gewerkschaftlich. Eine weitere Bildung zu »Werk« ist das Verb bewerkstelligen, das Ende des 17. Jh.s die Fügung »werkstellig machen« »ins Werk setzen« verdrängte. – Abl.: werken »handwerklich arbeiten, praktisch tätig sein« (mhd. werken, ahd. werkōn), dazu werkeln »(als Nichtfachmann) handwerklich arbeiten, tätig sein« (17. Jh.; vielleicht in Anlehnung an veraltetes »Werkeltag« »Werktag«). Zus.: Werkstatt »(handwerkliche) Arbeitsstätte« (spätmhd. wercstat); Werkstoff (als Ersatzwort für »Material« zu Beginn des 19. Jh.s geschaffen); Werktag »Arbeitstag« (mhd. werctac); werktätig »arbeitend, einen Beruf ausübend« (16. Jh.), dazu Werktätige »jemand, der werktätig ist« (1. Hälfte des 20. Jh.s); Werkzeug »handwerkliches Gerät« (mhd. wercziug, für älteres ‹ge›ziuc).

Das Herkunftswörterbuch . 2014.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Werkzeug — Werkzeug, allgemeiner Name der Dinge, welche dazu bestimmt u. so eingerichtet sind, daß etwas damit verrichtet, verfertigt od. eine Arbeit erleichtert werden kann. Daher Werkzeugkunde (Werkzeuglehre), die wissenschaftliche Beschreibung der… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Werkzeug — 1. ↑Instrument, 2. ↑Kreatur, Marionette …   Das große Fremdwörterbuch

  • Werkzeug — [Basiswortschatz (Rating 1 1500)] Bsp.: • Seine Werkzeuge waren sehr scharf …   Deutsch Wörterbuch

  • Werkzeug — Erfolgsmodell über Jahrtausende: der Faustkeil Ein Werkzeug ist ein Arbeitsmittel, um auf Gegenstände (Werkstücke oder Materialien im weitesten Sinne) mechanisch einzuwirken, im weiteren Sinne für Hilfsmittel im Allgemeinen. Eine größere Menge… …   Deutsch Wikipedia

  • Werkzeug — Gerätschaft; Instrument * * * Werk|zeug [ vɛrkts̮ɔy̮k], das; [e]s, e: a) einzelner, je nach Verwendungszweck geformter Gegenstand, mit dessen Hilfe etwas bearbeitet oder hergestellt wird: der Hammer ist ein Werkzeug. Syn.: ↑ Gerät, ↑ Instrument.… …   Universal-Lexikon

  • Werkzeug — 1. Ein gutes Werkzeug gibt einen guten Arbeiter. – Lehmann, 509, 12. 2. Es mag leicht ein wergkzeug sein, wenn nur der meister gut ist. – Mathesy, Hist. Jesu, LXXXIIIb. 3. Gut Werkzeug ist halbe Arbeit. – Petri, II, 368. 4. Gute Werkzeug, gute… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Werkzeug — a) Arbeitshilfe, Gerät, Hilfe, Hilfsmittel, Instrument. b) Arbeitsgerät, Ausrüstung, Ausstattung, Equipment, Gerätschaft[en], Handwerkszeug, Material, Rüstzeug, Technik; (ugs.): Siebensachen; (ugs., oft scherzh.): Montur; (Fachspr.):… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Werkzeug — das Werkzeug, e Wir hatten kein Werkzeug für die Reparatur dabei …   Deutsch-Test für Zuwanderer

  • Werkzeug — Wẹrk·zeug das; s, e; 1 ein Gegenstand (z.B. ein Hammer, eine Zange), den man benutzt, um eine Arbeit leichter oder überhaupt machen zu können 2 nur Sg, Kollekt; die gesamten Werkzeuge (1) für eine bestimmte Tätigkeit || K : Werkzeugkasten 3… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Werkzeug — įrankis statusas T sritis automatika atitikmenys: angl. instrument; tool vok. Werkzeug, n rus. инструмент, m pranc. outil, m …   Automatikos terminų žodynas